Systematische Theologie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Anne Friederike Hoffmann

Anne Friederike Hoffmann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim DFG-Projekt "Der Protestantismus in den ethischen Debatten der Bundesrepublik 1949-1989"

Aufgabengebiet

Forschung

Kontakt

Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München

Raum: C 107
Telefon: +49 (0) 89 / 2180-2257
Fax: +49 (0) 89 / 2180-2359

Weitere Informationen

Vita

  • 2005 Abitur
  • 2006-2016 Studium der Evangelischen Theologie in Mainz, Berlin und München
  • 2009-2010 Studium an der International School der Universität Haifa und Praktikum am Gottlieb Schumacher Institut der Universität Haifa, gefördert durch den DAAD
  • 2013-2016 Stipendiatin der Dr. Ludwig-Wolde-Stiftung
  • Juli 2016 Erste Theologische Prüfung (Evangelische Kirche der Pfalz), anerkannt als Diplom durch die Theologische Fakultät der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
  • seit Oktober 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Projekt FOR1765, Teilprojekt "Individualisierungsprozesse als Referenzpunkt theologisch-ethischer Theoriebildung", betreut durch Prof. Dr. Reiner Anselm.

Vorträge

  • 20.01.2017 „Kirchliches Wächteramt heute: Reichen friedensethische Appelle?" im Rahmen der 45. Theologischen Studienwoche KONTAKTE 2017 „Menschen unterwegs in Richtung Frieden" in Josefstal/Schliersee.
  • 08.09.2017 "Die Ethisierung des Glaubens. Transformationen des Protestantismus in den 1970er- und 1980er-Jahren" im Rahmen der Nachwuchswissenschaftlertagung „Hermeneutiken der Lutherrezeption", Symposium anlässlich des 500. Reformationsjubiläums im Theologischen Studienseminar Pullach.
  • 15.09.2017 „Fallbeispiel: Die Funktion der kirchlichen Umweltbeauftragten" im Panel „Wie haben die Kirchen auf die Politikfelder Umwelt, Migration und Frieden Einfluss genommen?" im Rahmen der Tagung „Experten, Propheten, Lobbyisten? Die Rolle von Kirchenvertretern in politikberatenden Gremien" in der Evangelischen Akademie Loccum.
  • 4.10.2017 „The Precautionary Principle: Origin, Ethical Implications and Theological Outlook“ im Rahmen der internationalen Summer School "Beyond the Precautionary Principle? Ethical, Legal and Societal Aspects of Genome Editing in Agriculture“ des Instituts Technik-Theologie-Naturwissenschaften (TTN) in Schönwag.
  • 04.07.2018 „Risiko als Grundbegriff der Technikethik. Grundlagen, Ulrich Becks Risikogesellschaft und Risiko im Anthropozän“ im Rahmen der SCHILF-Tagung „Glauben und Wissen...“ in der Sparkassenakademie Landshut.
  • 09.10.2018 Vortrag „Genese der speziell deutschen protestantischen Friedensbewegung – und die Auswirkungen auf friedensethische Positionierungen der Ev. Kirche“ und eine weitere Einheit zur Vertiefung mit dem Titel „Auswirkungen auf den Begriff der Verantwortung anhand konkreter Beispiele“ im Rahmen der 8. Internationalen Wehrethiktagung und Soldatenbegegnung in Steingaden.
  • 28.03.2019 „Theology of Creation and the Ecological Crisis” im Rahmen des Graduate Division of Religion Colloquium an der Emory University, Atlanta.

Weitere Angaben zur Person